Ökonomie oder Ökologie
Kunststoffherstellung für die Automobil- und Medizintechnik:

Ökonomie oder Ökologie – besser beides!
Durchdachte Planung bei Unternehmensgründung schont die Umwelt und senkt die Betriebskosten dauerhaft.

Die Wirtschafts- und Lebensweise in den hochentwickelten Regionen dieser Welt hat in den letzten drei Jahrzehnten zu einem stetig steigenden Ressourcenbedarf und in der Folge zu einer extremen Belastung der Natur geführt, welche unsere Lebensgrundlage vernichtet.

Nur durch eine radikale Änderung der Umweltpolitik kann das Überleben der Kulturen gesichert werden!

Insbesondere die Klimabelastung durch CO2 muss schnellstens verringert werden.
Am Beispiel der Seeber Kunststofftechnik GmbH wird aufgezeigt, dass sich Entscheidungen im frühen Projektstadium wesentlich auf die Ökologie und Ökonomie eines Betriebes auswirken.

Relevant sind vor allem das Unternehmens- und Umweltkonzept und Investitionen im Bau- und Technologiebereich wie Fertigungstechnologien sowie Heiz- und Kühlsysteme.

Diese schaffen die Voraussetzungen, um Produktions- sowie Energiekosten und damit die Belastung der Umwelt langfristig zu reduzieren.

Unser Konzept
  • 1990 Gründung der M. Seeber Kunststofftechnik GmbH
  • mit Übernahme eines seit 1936 bestehenden Duroplastbetrieb über die Treuhand
  • anschließende Sanierung des Betriebes mit nachhaltigem Energiekonzept, u.a. Optimierung der Wärmedämmung, Installation einer umweltfreundlichen Fußbodenheizung, welche die ohnehin anfallende Produktionswärme effizient nutzt
  • durch die daraus folgende ideale und konstante Temperierung der Produktionsstätte konnten wir eine hohe Stabilität und Werterhaltung der Maschinentechnik erzielen
  • dadurch: Steigerung der Produktivität, Verringerung des Energiebedarfes und Senkung der Betriebskosten